Studien- und Berufsorientierung

Vorbereitung auf Beruf und Studium an der Carolinenschule Bochum

In allen Jahrgangsstufen bereitet die Carolinenschule Bochum ihre Schüler*nnen mit diversen Maßnahmen auf die Berufs- und Studienwelt vor.
Folgende Bereiche und Elemente umfasst die Berufs- und Studienorientierung an der Carolinenschule Bochum:

  • Berufspraktika
  • Berufsfelderkundungen
  • Potenzialanalysen
  • Besuche im Berufsinformationszentrum und der DASA Arbeitswelt Ausstellung
  • Bei Interesse Besuche von Ausbildungsmessen
  • Kooperationen mit externen Partnern (im Aufbau)

Ansprechpartner*in in diesem Bereich sind Fabio Fiore, Thomas Mazur und Anna Gesenhoff (derzeit in Elternzeit). Kontaktdaten auf der Homepage finden Sie im Bereich „Team“.

Die konkreten Bausteine der Berufs- und Studienorientierung in der Sekundarstufe I und II

Jahrgang 7

  • Teilnahme am Girls‘ und Boys‘ Day auf freiwilliger Basis möglich

Jahrgang 8

  • Info-Veranstaltung für Schüler*innen und Eltern im Rahmen der Potenzialanalyse und Informationen für das Programm „Kein Abschluss ohne Anschluss“, welches ab dem 8. Jahrgang beginnt
  • Einführung des Berufswahlpasses
  • Potentialanalyse mit anschließenden Auswertungsgesprächen für Schüler*innen und Eltern
  • Vorbereitung für das Verfassen einer Bewerbung im Fach Deutsch
  • Drei Tage Berufsfelderkundung in drei selbst gewählten Berufsfeldern (Teilnahme am Girls‘ and Boys‘-Day möglich)
  • Berufswahlvorbereitung im Unterrichtsfach Arbeitslehre mit Einführung des Berufswahlpasses

Jahrgang 9

  • Unterrichtsgang zur DASA Arbeitswelt Ausstellung
  • Besuch im Berufsinformationszentrum Bochum (BIZ) mit mehrstündigen Workshops inkl. Informationen zu Ausbildungsberufen und zu Bewerbungsverfahren
  • Vorbereitung und Begleitung des Praktikums im Fach Arbeitslehre
  • zweiwöchiges Praktikum im März
  • Auszeichnung herausragender Praktikumsmappen
  • Teilnahme am Girls‘ and Boys‘-Day
  • Berufsberatung vor Ort mit Vergabe von individuellen Terminen

Jahrgang 10 und Oberstufe

  • Berufsberatung vor Ort mit Vergabe von individuellen Terminen
  • Gemeinsame Anmeldung an den Fachoberschulen und der Oberstufe

EF

  • Entscheidungskompetenz stärken (Einsatz der Module „studiTrainees“ und „Erkundungstool Check-U“)
  • Zweiwöchiges Berufspraktikum bzw. Hochschulpraktikum
  • Berufliche Workshops (zur Nachbereitung des Betriebspraktikums)

Q1

  • Teilnahme an Informationsveranstaltungen der Hochschulen (z.B. Wochen der Studienorientierung, Tag der offenen Tür)
  • Nutzung des Online-Self-Assessment-Tools „Studicheck NRW“
  • Teilnahme an der vocatium-Messe Dortmund

Q2

  • Berufsberatung vor Ort mit Vergabe von individuellen Terminen
  • Entscheidungskompetenz stärken II (Workshop-Angebote)
  • Beratungsangebote der Studienberatungsstellen und der Arbeitsagenturen
  • Gestaltung des Überganges